Tipps zur Produktpflege von Babyschlafsäcken

Ein Babyschlafsack ist eine praktische Alternative zu einer normalen Babydecke. Der Nachwuchs ist wohlig und warm darin eingepackt und viele Eltern entscheiden sich intuitiv für die Anschaffung dieses Babyzubehörs.

Die ganz Kleinen brauchen natürlich viel Aufmerksamkeit und sind in den ersten Lebensjahren von Zuwendung und Schutz von Seiten der Eltern abhängig. Der Nachwuchs verbringt viele Stunden in dem Babyschlafsack und daher sollte dieser auch möglichst sauber und hygienisch unbedenklich sein.

Eine gewissenhafte Produktpflege des Babyschlafsacks kann also auch als elterliche Pflicht angesehen werden. Wie Sie beim Reinigen und Pflegen des Babyschlafsacks am besten vorgehen, das erfahren Sie in dieser übersichtlichen Anleitung mit hilfreichen Tipps.

Babyschlafsäcke reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Die Produktpflege eines Babyschlafsacks ist in der Regel sehr einfach zu bewerkstelligen, da es sich im Wesentlichen nur auf das regelmäßige Waschen des Produkts beschränkt. Die meisten Modelle dieser Art Schlafsack sind übrigens für die Waschmaschine und für den Trockner geeignet, was die Pflege natürlich deutlich erleichtert.

Hierzu müssen aber unbedingt die genauen Anweisungen des Herstellers zu Ihrem spezifischen Babyschlafsack befolgt werden, da sich die Pflegehinweise von Produkt zu Produkt doch ein wenig unterscheiden können. Um diese Information zu beziehen, nehmen Sie am besten die mitgelieferte Gebrauchsanweisung zur Hand.

Bei einem falschen Waschgang oder gar unerlaubter Trocknerverwendung, kann das Material des Babyschlafsacks Schaden nehmen und auch die Form der Füllung verändern. Im schlimmsten Fall muss dann der alte Schlafsack durch einen neuen komplett ersetzt werden

Meistens wird ein Babyschlafsack sehr in Beanspruchung genommen und oftmals bespuckt und auf ähnliche Weise verdreckt. Dementsprechend sollte er auch relativ oft im Wäschekorb landen. Waschen Sie den Schlafsack mindestens einmal pro Woche, wenn dieser oft in Gebrauch ist. Wenn notwendig, dann muss er natürlich auch öfter gewaschen werden.

Sie können den Schlafsack in regelmäßigen Abständen noch auf Flusen und lose hängende Fäden untersuchen. Entfernen Sie diese am besten mit einer Schere. Oftmals können hängende Fäden & Co. die Funktionstüchtigkeit des Reisverschlusses beeinträchtigen, sollte einer im Stoff verarbeitet sein.

Wie versprochen hält sich der Pflegeaufwand sehr in Grenzen, jedoch sollte der Schlafsack unbedingt regelmäßig gereinigt und eben auch maschinell gewaschen werden, wenn dies möglich ist. Die Gesundheit Ihres Babys und somit auch die Hygiene der Schlafstätte müssen natürlich als oberste Priorität gewertet werden. Halten Sie sich an die Angaben des Herstellers zur Waschmaschinen-tauglichkeit, und beherzigen Sie diese kleinen Tipps zur Produktpflege von Babyschlafsäcken, dann sollte das Produkt noch gut einsetzbar sein bis die Kinder einfach zu groß dafür geworden sind.